Ferien Kalender 2018

   
   

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv

 

Abschlußtraining der Großen 2015

Am heutigen Abend trafen sich 12 Sportler aus unserem und einem befreundetem

Verein in unserem Dojo, zum letzten regulären Training 2015.

Ebenso letztmalig, erscheint heute ein  neuer Artikel auf dieser unserer

"alten" Vereinshomepage....
 

...mit Beginn des neuen Jahres, wird der Support für unsere "alte" Vereinshomepage

eingestellt.

 

Ein Grund hierfür ist unter anderem die Versionsumstellung des verwendeten

CMS und die damit einhergehende Einstellung des Supports für das bisher verwendete

CMS.

Ab dem neuen Jahr, werdet ihr unter der euch bekannten Domän:

www-judo-in-wolgast.de

 unsere neue Vereinshomepage erreichen.

 

Für einen kurzen Übergangszeitraum, werdet ihr noch die Möglichkeit haben

auf beiden Seiten zu "stöbern",bis alle Inhalte transferiert wurden.


Doch nun zum Abschlußtraining.....

wie erwartet begann das Training mit einem "zünftigen" Spiel. Nachdem alle Sportler

mehr oder weniger erwärmt waren, ging es mit "anstrengenden" Spielen weiter....

und zwar so anstrengend,dass Oliver und ich nicht nur einmal die Bonuskarte "Alter"

ziehen wollten.

 

Aber wie gewohnt, ließen wir uns nicht unterkriegen und bemühten uns,die

an uns gestellten Aufgaben ordentlich zu bewältigen.

 

Trainer Mario, der seine Regeln wie gewohnt, sehr "variabel" formulierte und auslegte,

überraschte diesbezüglich immer wieder mit seiner schier unendlichen Kreativität...Zwinkernd


Um die letzte Trainingseinheit, nicht ganz ohne Judospezifische Übungen zu beenden,gab es fast zum Aschluß

noch "exessiv" "Ochi-Komi´s".

 

Hierbei ließen Olli und ich,bei unserer Auslegung der Zählweise unserer Kreativität

freien Lauf....dank`Sandy kamen wir hierbei so glaubwürdig "rüber", dass sogar

Mario das Staunen bekam...innocentinnocent

 

Schlußendlich beendeten wir die letzte reguläre Trainingseinheit mit

den Besten Wünschen für die kommenden Feiertage......

 

 

Die Wünsche gebe ich gerne, im Namen

der Vereinsleitung an alle  Vereinsmitglieder, sowie ihren Angehörigen

und die Besucher unserer Vereinshomepage weiter.

 

Wir wünschen euch ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest

im Kreise der Familie und eurer Lieben.

 

Wir sehen und "Lesen" uns hoffentlich im neuen Jahr....

bis dahin.....

O.S.

Zurück

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsfeier 2015
(19.12., Bundeskegelbahn im Sportforum Wolgast)

 

Heute trafen sich über 30 Sportler unseres Vereins, im Sportforum Wolgast.

Ziel war dieses mal ,nicht unser A.Kroll Dojo, sondern die 3 Türen "entfernte" Bundeskegelbahn,

des KC 90 Wolgast, der in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feierte...


Erstmalig in unserer Vereinsgeschichte, hatte unser Verein

zur Weihnachtsfeier für die "Lütten" geladen.

 

 

Pünktlich um 15 Uhr sollte es losgehen,aber aufgrund der überwältigenden Unterstützung

"unserer" Elternschaft,dauerte es ein wenig länger bis alle "Mitbringsel" ansprechend

aufgetischt und angeordnet  werden konnten.

 

Tom als Mitglied unseres Trainerteams erkannte die "Notlage" und nahm sich

der "Zwerge" in unserem Dojo an, so dass die Organisatoren die 1.Weihnachtsfeier

unseres Vereins für die "Lütten" ordentlich vorbereiten konnten.

 

 

Mit etwas Verspätung, konnte dann unser Vorsitzender Herr H.Bähr, die Veranstaltung

eröffnen. Im Namen der Vereinsleitung und des Trainerteams, sprach er allen

anwesenden Sportlern und Eltern einen aufrichtigen Dank aus.

 

Er betonte ausdrücklich, dass unser Trainer Team, die Sportler und die Elternschaft,

ganz erheblich zur Erfolgsgeschichte unseres Vereins, in diesem Jahr beigetragen haben.

 

 


 

 

 

 

 

Eine weitere Premiere in unserem Vereinsleben, war die Ehrung auserwählter Sportler

der Altersklassen U7-U18 mit dem Titel:"Judoka des Jahres 2015".

 

Die Idee, die aus dem Trainerteam an die Vereinsleitung herangetragen und umgesetzt wurde,

zeichnet Judoka unseres Vereins aus, die sich durch ihr Verhalten,ihre sportlichen Leistungen sowie ihr

Auftreten und der Umsetzung der Judowerte, in diesem Jahr besonders hervor getan haben.

 

Die Wahl der Sportler erfolgte durch das Trainer Team und spornt hoffentlich unseren

Nachwuchs an,den Judo Sport und seine Werte auch im Alltag zu leben.

 

Folgende Sportler konnten geehrt werden:

U7   Leon Kruse

            U9   Chris Leon Kreismer

U11   Linda Sielow

U13   Leonie Maske

 

darüber hinaus, wurden im Laufe des Wettkampfjahres folgende Sportler auf Wettkampfebene

mit dem Titel:"Beste(r) Techniker(-in)" geehrt:

U 9 Paul Klaffke

U11 w Tyra Menzel

U11 m Pascal Saß

 

Nach der Ehrung der Judoka des Jahres 2015,übergab Herr Bähr das Wort an Frau Saß,

die als besonders engagierte "Judo Mutti" erneut mit einer Überraschung aufwarten konnte.

 

Nicht nur der Kuchen war eine besondere Überraschung, nein auch die Gutscheine die sie

an die jeweiligen Trainer überreichte.

 

Den Sponsoren die hier im einzelnen nicht genannt werden,  danke ich im Namen

der Vereinsleitung und unserer Sportler,  für die gelungene Überraschung !

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Man merkte den Zwergen an, dass sie zwar wohl erzogen, all` den Dankesreden und Ehrungen

aufmerksam folgten, sie aber endlich loslegen wollten.

 

Loslegen hieß in diesem Fall, essen,trinken und kegeln.........

 

Erneut nahm hier ein sehr engagiertes Mitglied "unserer" Elterschaft das Heft in die Hand

(Hr.Jürgens) und unterwies unsere Sportler in die "Geheimnisse" und Regeln des Kegelns...

 

...nach der Bildung von 4 Mannschaften gab es kein Halten mehr und die "Judo Lüge" Nr.1

...."wir machen nur locker" wurde praktisch mehr als bestätigt.

 

Nach 1-2 Erwärmungsrunden "schalteten" die "Zwerge" um und spielten

von nun an im Wettkampf Modus.

 

 

...schlussendlich hielt es niemanden mehr auf den Sitzen, so dass Eltern, Trainer und Geschwister in das

Wettkampfgeschehen "involviert" waren, um ihre "Schützlinge" an erster Stelle zu "platzieren".....

 

Die "Schreiber" hatten im dementsprechend viel zu tun....

 

Abschließend möchte ich an dieser Stelle, im Namen der Vereinsleitung und des Trainer Teams

einen ausserordentlichen Dank an die Eltern übermitteln, die auch diesmal mit ihrer Unterstützung

dazu beigetragen haben, eine erneute Premiere in unserem Vereinsleben zu einem ganz besonderem

Highlight werden zu lassen.

 

Erneut habt ihr und wir gemeinsam bewiesen,dass unser Verein ein ganz besonderes Team ist!

 


 

 

 

 

 

 

 

Nachdem die "Lütten" mit strahlenden Augen und durchgeschwitzt den Heimweg antraten,

begannen die Organisatoren erneut zu "rotieren".

 

Abräumen,wegräumen,auftischen,"Schweiß abwischen"....Kaffe trinken und weiter gings mit der

Weihachtsfeier für die "Großen".

 

Auch hier nutzte unser Vorsitzender die Gelegenheit ,sich bei den Eltern, den Mitgliedern, dem Trainerteam

und ausgewählten Sportlern im Namen des Vereins, für ihr Engagement zu bedanken.

 

Den Sponsoren und Unterstützern, die unseren Verein auf seinem Weg begleitet und durch

finanzielle oder materielle Hilfe unterstützt haben,dankte Herr Bähr ganz besonders und drückte

die Hoffnung auf weitere gute Zusammenarbeit und Unterstützung aus.

 

Erneut konnten wir den Sohn (Horst) unseres ehemaligen langjährigen Vorsitzenden und Trainers

A.Kroll bei dieser Veranstaltung begrüßen.

 Die Ehrung :"Judoka des Jahres" in der Altersklasse U 15 ging an: Jonas Gegner,

der immer noch  aufgrund einer Verletzung "gehandicapt"

judofrei leben muss (Gute Genesung!!!!) und in der Altersklasse U 18 an Vaceslav....

 

der nicht nur als herausragender Sportler, sondern auch als Trainer für seine Verdienste für den

Verein geehrt wurde.

 

Gemeinsam mit Tom sorgen Vaceslav und Sandy dafür, das Anfänger und Zwerge in unserem

Verein,die Grundbegriffe des Judosports erlernen und in die Praxis umsetzen können.

 


 

 

 

...hierfür wurde beide Jungs  geehrt und ausgezeichnet.

Was nun folgte, war ebenfalls eine Premiere in unserem Vereinsleben.

 

Herr Jürgens und Frau Kreismer übernahmen das Wort und bedankten sich im Namen der

"Elternschaft", bei unseren Trainern Herrn Heinz und Herrn Burkert für ihr Engagement und ihren

Verdienst um die Leistungen "unserer Zwerge".....

 

Eine weitere Ehrung und Danksagung, ging an die Frau unseres Trainers Herrn Heinz, die trotz des

45. Hochzeitstages ,an der Seite ihres Mannes und unseres Trainers, bei der Weihnachtsfeier

unseres Vereins anwesend war.....

 

Herzliche Glückwünsche an dieser Stelle !


Nachdem der Vorsitzende das Büffet eröffnet hatte....

 

...wurde dem gesamten Trainer Team und allen "Funktionären" der Vereinsleitung eine

ganz besondere Ehrung zu Teil.....Familie Saß und Familie Fries bedankte

sich bei den vorgenannten für ihr Engagement und ihre Arbeit für unseren Verein.

 

Da ich persönlich auch "betroffen" und außerordentlich gerührt von diesem Dankeschön war,

möchte ich an dieser Stelle den Dank aller "Beteiligten" übermitteln und unsere Hoffnung auf eine

weitere gute Zusammenarbeit im kommenden Jahr weitergeben.

 

Schlußendlich haben wir alle gemeinsam, viel dafür getan, das unser Team der

Judo Verein Wolgast auch in diesem Jahr , eine nicht zu verachtende Größe in Sachen Judo in MV

darstellt und jederzeit mit uns zu rechnen ist!

 

Herzlichen Dank an den KC 90 Wolgast für die Unterstützung !

 

 Wir wünschen allen Mitgliedern und Eltern,sowie den Unterstützern und 

Sponsoren unseres Vereins , schöne und erholsame Feiertage im Kreise der

Familie und einen guten Rutsch in das neue Jahr !

 

...alle Bilder

O.S.

Zurück

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

21.Internationales Weihnachtsturnier in Grimmen

05./06.12.


Zum letzten mal in diesem Jahr, machten sich auch an diesem Wochenende

10 Sportler unseres Vereins auf den Weg, um gegen  Gegner anderer Vereine

auf die Tatami zu treten......


...genau wie 441 Sportler aus 34 weiteren Vereinen ,nutzen unsere Sportler

 die letzte Möglichkeit diesen Jahres, ihren Leistungsstand

auf der Tatami, bei diesem Internationalen Traditionsturnier zu "überprüfen".

 

Die "Ausbeute" kann sich erneut sehen lassen und spiegelt das hohe Niveau

der Judo Ausbildung durch die Trainer unseres Vereins wider.

 

4 Goldmedaillen und 5x Bronze, ging an die 10 Kämpfer unseres Vereins.

 

Am ersten Wettkampftag wurden unsere Sportler durch unseren Trainer

Herrn Burkert gecoacht und betreut.

 

Vielen Dank an die begleitenden Eltern !

 

Nachfolgend ein kurzer Bericht von Herrn Burkert über das "Geschehen"

am ersten Wettkampf Tag:

 

"Am 05.12. und 06.12.2015 hatten wir unsere "Wettkampfschuhe" geputzt

und haben uns auf den Weg nach Grimmen zum 21. Weihnachtsturnier gemacht.

 

Mit vielen anderen Vereinen aus den Länder MV, Brandenburg, Sachsen und Schleswig Holstein

sowie Kämpfern aus Polen war ein leistungsmäßig sehr starkes Teilnehmerfeld zusammen gekommen.

 

Ich durfte am Samstag die U9 und U 13 begleiten.

 

In der U 9 starteten wir leider nur mit -2- Kämpfern.

Die Einteilung *in die Gewichtsklassen erfolgte gewichtsnah.

 

Paul Klaffke ging bis 29,1 kg an den Start und "fegte" *jeden seiner Gegner weg.

Verdient  *gewann er  Platz 1 und somit Gold  und *war meiner Meinung nach

der beste Kämpfer  an diesem Tag.

 

Nur einen Kampf gegen den späteren Zweiten gewann er mit Wazari (-7- Punkte).

 

Alle anderen dominierte er und wurde schnell durch Würfe mit Harai Goshi

oder durch seine tolle Bodenarbeit mit Ippon verdient belohnt.

 

Insgesamt hatte Paul fünf Kämpfe !!!!

 

Lobenswert bei Paul, er versucht nicht nur alt Bewährtes (Harai Goshi)

sondern traute sich auch an die Kombination von drei Würfen aus der letzten Trainingseinheit ran.

 

Meiko Burkert trat in der Gewichtsklasse bis 32,1 kg auf die Tatami

und konnte eine ausgewogene Wettkampfbilanz (-2- gewonnen; -2- verloren)

und Bronze mit nach Hause bringen.

Meiko wirkte an diesem Tag "platt", konnte seinen Kampfwillen aber finden und war mit Platz -3- glücklich.

 


 

 

 

 

Die U 13-er hatten eine leistungsmäßig starke Konkurrenz auf der Tatami zu erwarten.

 

Leonie Maske trat mit eisernen Willen in der Gewichtsklasse bis 40 kg an

und konnte zwei Kämpfe für sich entscheiden.

Gegen die bekannte Gegnerin von Asia Sport NBB verlor sie dieses Mal und wurde daher Dritte.

Trotzdem eine tolle kämpferische Leistung.

 

Leonie Musolf stand nach drei Jahren erstmals wieder auf der Matte

und stellte sich dieser Herausforderung.

 

Mit zwei Gegnerinnen musste sie um die Plätze kämpfen.

Einen Kampf verlor sie klar. Den zweiten dominierte sie und lag mit einer großen Wertunf (Wazari) vorn.

 

Aufgrund der größeren Erfahrung der Gegnerin konnte diese Leonie im Boden

in die Festhalte drehen und gewann.

 

Schade, aber das ist Judo.

Trotzdem sehr gutes Judo von Dir, Leonie.

Weiter so!

 

Malte Burkert`s  hatte  in der Gewichtsklasse bis 46 kg  ein Teilnehmerfeld von -17- Kämpfern.

 

Nach unglücklich verloren 1. Kampf ging´s in die Hoffnungsrunde.

 

Hier zeigte Malte einen sehr schönen Ippon Seio nage links aus rechter Fassart.

Super Wurfausführung und Ippon.

 

Den nächsten Kampf verlor er, da er direkt in einen Konter lief.

Egal, vergessen und weitermachen.

 

Die nächsten Trainingsziele sind deutlich erkennbar.

 Aber,alles in allem sind wir weiterhin auf Kurs.

 

Glückwunsch an alle Kämpfer und danke an die mitgereisten Eltern für die gute Laune vor Ort."

 

A.Burkert

*Änderungen Admin. gem.Absprache

  

 


 

 

 

Am Sonntag waren 4 Mädels unseres Vereins am Start und wurden

von Frau Menzel als Vertreter der Vereinsleitung begleitet.

 

Herr Jürgens war so nett und hat  einen Bericht über den 2. Wettkampftag

verfasst, den ich hier ebenfalls veröffentlichen möchte:

 

"2. Tag des 21. Internationalen Weihnachtsturnier in Grimmen am 06.12.2015

 

Am Nikolausmorgen hieß es für 4 Mädels aus unserem Klub nicht nur Nachschauen im Adventskalender,
Prüfen der am Vorabend (hoffentlich von allen selber geputzten) aufgestellten Schuhe,
sondern auch früh aufstehen…

 

Bereits um 07.00 Uhr trafen sich Amelie Maske, Johanna Jürgens, Tyra Menzel und Linda Sielow (alle U11)
am Aldi-Parkplatz. Ziel war, wie für andere Sportler aus unserem Klub bereits am Vortag,
das mittlerweile 21. Internationale Weihnachtsturnier in Grimmen, zu dem nach Veranstalteraussage
35 Vereinen aus Polen und mehreren Bundesländern angereist waren.

 

Waren es am Sonnabend, dem 05.12.2015, rund 300 Kämpfer der U9, U13 und U18,
die Ihre Besten ermittelten, so kämpften heute ca. 160 Judoka in der U11 und U15 auf den 4 Tatamis.

 

Nach dem Wiegen starteten in der U11 um 09:30 Uhr die Wettkämpfe fast zeitgleich auf unterschiedlichen Matten.
Die Besetzung in den einzelnen Gewichtsklassen war allerdings sehr unterschiedlich.

 

Amelie (-30 kg) hatte heute gegen insgesamt 3 Gegner anzutreten.
 
Alle Kämpfe hatten es heute „in sich“ und waren sehr anspruchsvoll.
Leider konnte sie sich gegen die Konkurrenz vom TS Einfeld und Asia Sport Neubrandenburg nicht durchsetzen
und unterlag jeweils knapp nach Punkten.
 
Lediglich in ihrem 3 und letzten Kampf gegen eine Sportlerin vom VfK "Bau" Rostock 94 e.V.
konnte sie das Blatt wenden und gewinnen.
 
Amelie erreichte heute Platz 3.

 

In Johanna‘s Gewichtsklasse (-33kg) war heute außer ihr überhaupt niemand
und so wurde sie (außer Wertung) vom Veranstalter in die Klasse bis 36 kg „gesetzt“.
 
Dort erwarteten sie starke Gegnerinnen vom Judo Club "Vier Tore" Neubrandenburg e.V. und PKS Poznam (Polen).
Für Johanna war dies eine völlig neue Erfahrung, da sie bisher noch nie ,
in einer höheren Gewichtsklasse angetreten war.
 
Sie ließ sich davon aber nicht beeindrucken.
 
Der erste Kampf gegen die deutsche Judoka war offen und sehr ausgeglichen.
 
Letztendlich konnte sie ihn durch "Hantei" für sich entscheiden.  
 
In ihrem 2 Kampf gegen die Poznamerin unterlag sie dann durch Festhalte.
Für Johanna also Gold in ihrer Gewichtsklasse.
 
(Bei Meldung in der Gruppe bis 36 kg hätte sie sogar Silber erreichen können.)

 

Tyra (-40 kg) hatte ebenfalls 2 Gegnerinnen.
 
Gegen beide aus Neubrandenburg (Judo Club "Vier Tore" Neubrandenburg e.V. / Asia Sport Neubrandenburg)
konnte sie sich routiniert durchsetzen und gewann verdient nach Punkten. 
 
Für Tyra Platz 1 und damit Gold.

 

Zum Kampf von Linda (-44 kg) kann ebenfalls nicht viel geschrieben werden.
 
Sie gewann ihren einzigen Kampf gegen ihre Gegnerin vom KSV Grimmen
ebenso souverän nach Punkten und holte sich Gold.

 

Wer nun glaubt, dass das Ergebnis von 3x Gold und einmal Bronze unseren Judokas ausreichte, der irrt…

 

...denn neben den tollen Platzierungen beim Turnier konnten sie letztendlich
aufgrund ihres Charmes auch noch einen Besuch im Restaurant „Zur goldenen Möwe“ 
sprich bei Mc Donalds in Grimmen „erkämpfen“."

 

Herzlich Glückwunsch!
 
G.Jürgens
 
 
  

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abschließend möchte ich allen Sportlern unseres Vereins, den Dank der

Vereinsleitung übermitteln.

  

Wr sind stolz auf euch und eure Leistungen!

 

Dieses Wettkampfjahr, war dank` euch, ausgesprochen erfolgreich

für unseren Verein.

 

Gemeinsam mit unserem Trainerteam habt ihr gezeigt und bewiesen,

dass unser Verein, wieder auf dem richtigen Weg ist und die

Herausforderungen der letzten 3 Jahre gut bewältigt hat.

 

Vielen Dank an dieser Stelle auch an die Eltern, die auch  in diesem Jahr

tatkräftig mit "angepackt" haben und stets zur Stelle sind,

wenn wir Unterstützung benötigten.

 

Vielen Dank für die Textbeiträge und die vielen Bilder!

 

Herzlichst

Bilder (05.12.)

...mehr Bilder (06.12.)

 O.S.

Zurück

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 

2.Kyu Prüfung unseres Vereins
11.12.2015 im A.Kroll Dojo

Am gestrigen Freitag,war unser A.Kroll Dojo zur gewohnten Trainingseinheit der

Anfänger ,von mehr Gästen, Eltern, Funktionären und Sportlern besucht, als es sonst

der Fall ist....

 

...der Grund hierfür war die "angesetzte" 2. Kyu Prüfung unseres Vereins.

 

14 Sportler unseres Vereins waren angetreten ihre Prüfung zum nächsten

Kyu, vor dem Prüfer: Herrn J.Henke (3.Dan) abzulegen und den "berühmten" Stempel und

die dazugehörige Marke in ihren Pass  zu bekommen.

 

Ungewöhnlich an dieser Prüfung war in diesem Fall, dass die "Lütten" zeitgleich auf der Matte 2,

ihre ganz "normale" Trainingeinheit absolvierten, weil ihre Trainer keine Trainingseinheit

ausfallen lassen wollten.

 

So kam es dann, dass  die "Lütten" zeitweise durch 4 Trainer trainiert wurden und

"nebenan", die Prüflinge ihre Prüfung absolvierten.

 Aber der Reihe nach......

 

Zu Beginn der Trainingseinheit und der Kyu Prüfung wurden die 25 Sportler,

durch unseren Trainer Herrn Heinz , den Prüfer Herrn Henke sowie unseren Trainern:

Tom und Vaceslav begrüßt.

    

 

Anschließend erfolgte eine gemeinsame Erwärmung aller Sportler unter Tom

und Vaceslav `s Anleitung.

 

Nachdem  bei allen Sportlern, die "Blässe der Aufregung" einer gesunden "Färbung"

gewichen war, trennten sich die Gruppen.

 

In Anwesenheit unseres Sektionsvorsitzenden Herrn Bähr, begannen die einen

Sportler mit ihren Prüfungen und die anderen mit ihrem Training.

 

 


 

 

 

 

 

Als erste stellten sich die Brüder Muslim und Islam der Prüfung zum 8.Kyu.

 

Beide zeigten eine vorzügliche Leistung, so dass  beide zum Abschluß der

Prüfung für ihre Leistung den 8.Kyu aus den Händen unseres Trainers Herrn Heinz

persönlich überreicht bekamen.

  

 

Aber auch alle anderen "Prüflinge" hatten sich  gut vorbereitet...

 

   

 

 

...und für den Fall, dass der Prüfer noch das theoretische Wissen überprüfen wollte, standen

alle Prüflinge mehr oder weniger aufgeregt, "Rede und Antwort".

  

Schlußendlich, gab sich der Prüfer mit den gezeigten Leistungen und den gegebenen Antworten

zufrieden, so dass allen Prüflingen die Urkunde für die bestandene Prüfung und somit

den jeweils nächsten Kyu Grad überreicht  und verliehen werden konnte.

 

 


 

 

 

 Im Namen der Vereinsleitung, möchte ich euch die Herzlichsten Glückwünsche zur 

bestanden Kyu Prüfung übermitteln !

 

Desweiteren möchte ich an dieser Stelle  noch 2 Sportler unseres Vereins gesondert würdigen.

 

Zum einen Linda, die sich als Uke für Paul ganz besonders durch ihr kameradschaftliches

Verhalten hervorgetan hat und durch unseren Trainer Herrn Heinz dafür ausgezeichnet wurde.....

 

 

...zum anderen Pascal, der mal ganz nebenbei, fast unbemerkt und aus eigenem "Antrieb",

beim Training der "Lütten" "Hand anlegte" und mit verschmitzem Lächeln meinte:

"......da kann man ja ruhig ein bisschen helfen...."

 

Auch euch beiden möchte ich im Namen der Vereinsleitung, einen ganz besonderen Dank aussprechen!

Ihr habt bewiesen, das die Judowerte in unserem Verein durch Sportler und Trainer gelebt

und im "alltäglichen Training" mit Leben gefüllt werden.

Wir sind stolz auf euch!

 

 

Nachdem die "Lütten" teilweise noch auf der Tatami ihre neuen Kyu `s , von den anwesenden

Eltern überreicht bekamen, war für einen Prüfling noch alles offen.

 

Oliver, der sich ebenfalls für die Prüfung angemeldet hatte, meldete sich mit "seinem" Uke

Vaceslav zur Prüfung für den 8. und 7. Kyu beim Prüfer an.

 

 

Was die beiden dann anschließend zeigten, rang selbst den anwesenden Trainern und

Judoka respektvollen Beifall ab.

 

Routiniert absolvierte Oliver beide Prüfungen und bekam  nach Abschluß,

unter dem Beifall der anwesenden Sportler und Trainer,

seine wohlverdienten beiden Urkunden überreicht.

   

Auch Oliver möchte ich im Namen der Vereinsleitung zu seinen bestandenen Prüfungen ganz

herzlich gratulieren.

 

Abschließend möchte ich mich im Namen unseres Vereins, ganz herzlich bei Herrn Henke,

unserem Trainer Herrn Heinz und den anwesenden Eltern und Gästen bedanken.

 

Ihr habt die Prüfung für "unsere Zwerge" zu einem ganz besonderm und wichtigem Event werden lassen.

 

... hier der Link zu den restlichen (über 400 ) Bildern :-)

 

O.S

Zurück

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

                                                                                                                             

22.Nikolausturnier unseres Vereins
28.11.15 im A.Kroll Dojo

Schon vor 08:00 Uhr ging am heutigen Sonnabend das Licht in unserem Dojo an.

Bereits zum 22. mal veranstalteten wir "unser" Nikolausturnier...

 

Einst als größtes Turnier in der Jahresplanung unseres Vereins, haben wir unser

Turnier in den letzten 2 Jahren in ein Judo Event für die Kleinsten "umgewandelt".

 

Bei unserem Anfänger Turnier, bekommen die ganz "Lütten" die Möglichkeit "Wettkampf Luft"

zu "schnuppern" und ihren, noch ziemlich kleinen Erfahrungsschatz zu "bereichern".

 

Erneut haben  zahlreiche aktive Mitglieder, aber auch wie gewohnt "unsere" Eltern

kräftig mit "angepackt", um dieses Event reibungslos und gut organisiert durchzuführen.

 

Im Namen der Vereinsleitung möchte ich an dieser Stelle, allen Helfern und Unterstützern

einen ganz herzlichen Dank aussprechen!

 

                             Ein weiterer Dank geht an die Geschäftsleitung der: "Yachtwerft Kröslin", die unser Turnier            

finanziell unterstützt hat.

 

7 Vereine waren unserer Einladung gefolgt, so dass schlussendlich 61 "Zwerge" auf die 

Tatami`s traten."Naturgemäß" stellte unser Verein mit 19

Kämpfern, das größte "Kontigent".

 

 

  

Entsprechend der "Ausrichtung" unseres Turniers einigten sich die Kampfrichter darauf,

die "Zwerge" nicht durch "übergenaue" Auslegung der vorher abgesprochenen Wettkampfregeln

zu "verschrecken".

So wurde zwar auf strikte Einhaltung der Regeln und "Formalien" geachtet, ein "Verstoß"

zog aber "lediglich" einen freundlichen Hinweis durch die Kampfrichter nach sich.

 

Jeder Sportler bekam eine Medaille und Urkunde, so dass es letztlich keinen Verlierer gab.

 


 

 

Den meisten "Zwergen" war ihre Aufregung vor Beginn eines Kampfes anzumerken,

im Verlauf aller Kämpfe zeigte sich jedoch bei den Sportlern, dass die Trainer aller

Vereine eine hervorragende Arbeit leisten.

 

Über kurz oder lang, versuchte jeder Sportler,

erlernte Techniken in die Praxis umzusetzen und den Anweisungen der Trainer und

Betreuer, mehr oder weniger erfolgreich zu folgen.

 

Im Namen der Vereinsleitung möchte ich mich bei allen Akteuren für ihre Teilnahme

bedanken.

 

Ein weiterer Dank geht an die die Kampfrichter die allesamt im Sinne 

unseres Turniers und "Pro Judo" agiert haben.

 

Wir hoffen, dass sich unser Turnier perspektivisch als fester Bestandteil in der

Planung der Judo Vereine in MV , als Anfänger Turnier für die ganz

"Lütten" etablieren kann.

 

p.s.: Danke für die Bilder :-)

 O.S.

 mehr Bilder

 

Zurück 

Einen schönen 1.Advent wünscht der Judo Verein Wolgast!

 

   

   

heute 10 / Gestern 3 / Woche 33 / Monat 73 / Insgesamt 6336

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online

© alle Rechte vorbehalten 2012-2018@POMOS