7. Int. AT-Cup 2022 in Leipzig

Auch in Leipzig wurde am letzten Wochenende gekämpft. Dort lud der JC Leipzig zum 7. Internationalen AT-Cup. Ein großes, stark besetztes und top organisiertes Turnier mit 450 Teilnehmern aus allen möglichen Ländern. Darunter Österreich, Italien, Dänemark, Israel, Tschechien und natürlich Deutschland.

Und mittendrin: Die Wolgaster Judokas Mark Cagava (U15), Mara-Jane Starkowski, Amelie Maske (beide U18) und die frischgebackene Landesmeisterin Nina Lietz (U13). Mark erwischte einen Sahne-Tag. Nach den beiden Auftaktsiegen verlor er zwar leider das Halbfinale, konnte sich aber im Kampf um Platz 3 behaupten und gewann unter den 12 Startern die Bronze-Medaille. Starke Leistung!

Amelie und Mara fanden sich in einem Pool aus 15 Teilnehmern wieder. Während Amelie sich in der ersten Runde noch gegen Ihre Kontrahentin durchsetzen konnte und erst in der zweiten Runde verlor, ging es für Mara leider nach der Auftaktniederlage direkt in die Hoffnungsrunde. Dort schieden dann beide leider aus.

Am Sonntag griff dann Nina ins Geschehen ein. Sie konnte ihre starke Leistung vom Vortag (LEM Schwerin) bestätigen und sicherte sich nach zwei Siegen in zwei Kämpfen die Goldmedaille.

 

Ergebnisse:

1. Platz
Nina Lietz

3. Platz
Mark Cagava

VCNT - Visitorcounter

Heute 39 | Gestern 101 | Woche 140 | Monat 3294 | Insgesamt 177805

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und ihnen ,die Nutzung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.