Arno Kroll Dojo

Nach einer langen Pause von 15 Monaten Bauzeitkonnte am 14. September 2019 die Motor-Judohalle im Sportforum wiedereröffnet werden.
Sie erhielt nun auch offiziell den Namen "Arno-Kroll-Dojo". Aktive und Ehemalige aus nah und fern nahmen diesen Höhepunkt zum Anlass,
beim Übergabetermin durch Vertreter der Stadt Wolgast und des Landes Mecklenburg-Vorpommern persönlich anwesend zu sein.
So war in der Ostsee-Zeitung zu lesen: "Energieminister Christian Pegel und Holm Kolata, Präsident des Judo-Landesverbandes,
zählten ebenso zu den Gästen wie Sportgrößen - so etwa Tia Scheerat, Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft U 21 und ihr Trainer Uwe Juch,
Ramona Brussig (Paralympics-Siegerin im Judo von 2012) sowie bekannte Leistungsträger wie
Horst-Peter Gerschau, Andreas Wappler, Günter Baltsch, Fred Finzelberg und Sebastian Bähr.

Sie alle hatten zwischen den vielen Freunden, Sympathisanten und interessierten Wolgastern Platz genommen.

Etwa zwei Millionen Euro wurden seitens der Stadt, des Landes und der Europäischen Union in den zweiten
Trakt des Sportforums (Judohalle, Kraftraum, Kegelhalle) investiert und diesen somit zukunftssicher gemacht.
Insgesamt dreieinhalb Jahre, so bilanzierte während der festlichen Veranstaltung die stellvertretende Bürgermeisterin
von Wolgast, Ulrike Knoll, wurde an dem Vorhaben samt Planungsphase gearbeitet und etwa 20 Baufirmen waren daran beteiligt.

Das Interesse an diesem sportpolitischen Termin war auch seitens der Bevölkerung sehr groß.
Immer wieder mussten Stühle und Bänke herangeschafft werden, damit alle Gäste eine Sitzgelegenheit fanden.


VCNT - Visitorcounter

Heute 12 | Gestern 197 | Woche 209 | Monat 7843 | Insgesamt 69634

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und ihnen ,die Nutzung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.